Shyla und die Macht der Drachen – Taschenbuch

Bewertet mit 5.00 von 5 basierend auf 4 Kundenbewertungen
(4 Kundenrezensionen)

11,90 

Artikelnummer: 9783940443052 Kategorien: , , , Schlüsselworte: , , , , , , , , , , ISBN: 978-3-940443-05-2.

Beschreibung

Shyla Cameron hat ein besonderes Erbe von ihrer Großmutter erhalten:
Ein Amulett, das die Magie der Hexe, welche in ihr steckt, verstärkt.
Mithilfe dieses Amuletts gelang es ihr, den Voodoo-Meister Pakko, ihren gefährlichsten Gegner, zu bannen.
Doch es kommt schon bald, wie es kommen musste – der Bokor will sich zurückholen, was ihm genommen wurde. Und diesmal scheint er eine ganze Armee an Voodoo Experten hinter sich zu haben.
Die Sache wird immer verzwickter, doch Shyla kann indes beinahe nur noch an Maurice, den attraktiven Magier denken, der sie unterstützt. Ihre Gefühle fahren Achterbahn.

Band 2 der spannenden und romantischen Trilogie

200 Seiten

4 Bewertungen für Shyla und die Macht der Drachen – Taschenbuch

  1. Bewertet mit 5 von 5

    Franzis-Lesewelt

    Meine Meinung
    Was war das bitte für eine gelungene Vortsetztung!!!
    Ich mochte Teil 1 „Shyla und das Amulett“ schon sehr, aber mit diesen Teil bin ich komplett in dem Bann der Geschichte.
    Shyla die Protagonistin hat sich super entwickelt im laufe der 2 Bücher, so das es spaß macht und spannend ist ihrer Geschichte zu folgen.
    Ich selbst kann es kaum erwarten das Teil 3 raus kommt, das Problem dabei band 2 is ja gerade erst erschienen. *stellt euch vor wie ich heulend am Boden liege*
    Ich kann euch diese Geschichte nur ans Herz legen, will aber nicht zu viel schreiben sonst verfalle ich in Spoiler gefahr!

  2. Bewertet mit 5 von 5

    Denise Radner

    Ich fand ja schon Band 1 so toll, aber bei dieser Fortsetzung hat Sandra nochmal eine Schippe darauf gelegt. Ihr lockerer und bildliche Schreibstil lässt einen förmlich durch das Buch schweben.
    Die Handlung fand ich hier noch besser und spannender. Ich kann es jetzt schon kaum erwarten den letzten Teil zu lesen, denn die Autorin hat dieses Buch mit einem fiesen Cliffhanger beendet.
    Den Spannungsbogen konnte Sandra wirklich gut aufrecht erhalten, sodass es wirklich Spaß machte die Antworten mit Shyla gemeinsam zu finden. Auch auf eine überraschende Wendung hat die Autorin nicht verzichtet. Was mir diesmal ganz gut gefallen hat, waren die Illustrationen. Ich hoffe das es davon noch mehr im Abschlussband zu sehen gibt.
    Das einzig negative was mir aufgefallen ist, die Entwicklung von Shyla. Ständig hat sie Angst und heult rum. Ich hoffe wirklich das sie in Band 3 taffer wird.
    Fazit:
    > Tolles Cover Spannende Handlung Schöne Illustrationen Eine mir noch zu wenig mutigen Shyla <

    Die Reihe muss einfach gelesen werden, denn sie ist ganz anders als der Mainstream.
    Vielen Dank für dieses Rezesionsexemplar, es hat aber meine persönliche Meinung in keinster weise beeinflusst.

  3. Bewertet mit 5 von 5

    BooknerdsbyKerstin

    Da ich Band 1 „Shyla und das Amulett“ bereits sehr mochte, musste ich natürlich auch die Fortsetzung lesen. Ich kann jedem nur empfehlen, vor diesem Band unbedingt Band 1 zu lesen, denn sie knüpfen nahtlos aneinander an und die Geschichte wird ohne große unnötige Wiederholungen fortgesetzt. Und wie sollte es anders sein, auch mit der Fortsetzung war ich nicht lange beschäftigt, denn ich musste sie einfach in einem Rutsch lesen.
    Sandra Schwarzer erzählt die Geschichte wieder mit einer nüchternen Erzählstimme, die perfekt zu dieser düstereren Grundatmosphäre passt. Ich mag diese Art ja total. Durch die Erzählstimme bleiben für mich zwar immer die Gefühle der Protas etwas auf der Strecke, dafür versteht es der Erzähler umso mehr, den Leser in seinen Bann zu ziehen. Und eine gehörige Portion Spannung ist auch wieder dabei, die die leider wenigen Seiten nur so dahinfliegen lassen. Ich wäre gerne länger bei Shyla geblieben.
    In „Shyla und die Macht der Drachen“ dringen wir etwas tiefer in Shylas Familiengeschichte ein und bereisen die Weiten Schottlands, wo ihre Wurzeln liegen. Hier ist alles so wunderbar mystisch und geheimnisvoll, dass ich gerne länger dortgeblieben wäre, aber Shyla wäre nicht Shyla, wenn sie nicht von einer Gefahr in die nächste stolpern würde. Es hat mir auch eine große Freude bereitet, Shyla bei der Ausübung und dem Training ihrer magischen Fähigkeit zu beobachten und gerade hier muss ich einfach sagen, dass ich wieder absolut begeistert war, wie realitätsnah Sandra Schwarzer das alles erzählt. Durch sie kann man sich plötzlich sicher sein, dass irgendwo da draußen doch noch ein Quäntchen Magie versteckt ist.
    Die Beziehung oder Nichtbeziehung um Shyla und Maurice bleibt weiterhin ein Mysterium für mich, wie wohl auch für Shyla selbst und ich bin schon sehr gespannt ob im nächsten Band mehr von den Geheimnissen, die Maurice einhüllen, gelüftet werden.
    Im Großen und Ganzen hat mir dieser Band sogar besser gefallen als der Auftakt, man merkt deutlich, dass der Schreibstil von Sandra Schwarzer gereift ist und das Buch sich einfach herrlich leicht lesen lässt. Und sie schafft es, dass ich immer ein mulmiges Gefühl im Hinterkopf hatte. Die Handlung ist perfekt durchdacht, nachvollziehbar und am Ende laufen alle Stränge zusammen. Allerdings muss ich gestehen, dass ich vom Ende etwas enttäuscht war, das war mir dann leider zu schnell gelöst, bzw. geklärt. Ich hatte mich hier eher auf einen großen Kampf, in dem Shyla sich beweisen kann, gefreut, aber wer weiß, was Band 3 noch für uns bereithält.

    Mein Fazit:
    Eine geheimnisvolle Hexengeschichte, die so realitätsnah ist, dass man den Glauben an die Magie nicht verlieren kann. Eine düstere Grundstimmung und die nüchterne Erzählweise jagten mir des Öfteren eine Gänsehaut den Rücken hinunter. Eine Fortsetzung, die definitiv Lust auf mehr macht. Ich kann dieses Buch jedem empfehlen, der Hexengeschichten liebt und etwas abseits des Mainstreams lesen möchte. Einzig das Ende konnte mich nicht ganz überzeugen, aber das ist ja Geschmacksache.

  4. Bewertet mit 5 von 5

    Manus Bücherregal

    Über das Buch:

    Der Bokor Pakko ist wütend und schwört Rache, denn Shyla hat seine Gabe gebannt.
    Maurice ist von seiner Heimat zurück und berichtet Shyla von den Zobob. Die Zobob sind eine Geheimbruderschaft und plötzlich taucht Shylas ehemalige Arbeitskollegin Emma völlig zerzaust und verwirrt bei ihr auf und bittet Shyla um Hilfe.
    Erneut wird Shyla in ihrer Wohnung überfallen und das Amulett wird erneut gestohlen.
    Shyla soll nach Inverness in die Heimat ihrer Ahnen, um dort mehr über das Amulett zu erfahren. Eigentlich sollte ihr Vater Alan sie begleiten, jedoch ist er verhindert und Maurice erklärt sich bereit, die zu begleiten..
    Ob das alles gut gehen kann? Welche Rolle spielt dieses Mal Emma in der Geschichte und die Haushälterin von Shylas Großtante Claire? Wird Shyla die Lösung finden? Wie wird es nur mit Maurice weitergehen und kann Pakko seine Rache ausführen?

    Meine persönliche Meinung:

    Das Cover gefällt mir wie beim ersten Teil auch wieder sehr gut und da ich bereits den ersten Teil gelesen habe, von diesem schon sehr begeistert war, musste ich natürlich auch gleich die Fortsetzung lesen.

    Die Charaktere sind wie schon im ersten Teil gleich aber dennoch gereift und es kommen neue Charaktere wie Claire dazu. Claire jedoch war mir von Anfang an nicht sympathisch und es hat sich dann auch bestätig warum. Maurice ist noch immer sehr mysteriös und ich hoffe sehr, dass es bald mal mehr wird aus den Beiden, denn dieses knistern ist ja nicht auszuhalten 🙂

    Der Schreibstil ist auch hier wieder sehr leicht, locker und fließend zu lesen. Die Spannung ist von Anfang bereits vorgegeben und steigert sich von Kapitel zu Kapitel. Ich mag Sandra Schwarzers Art zu schreiben, denn sie versteht es, den Leser in eine andere Welt zu entführen ohne großes verwirrtes drumherum.

    Die Handlungen spielen erneut zwischen der Rache von Pakko, Maurice und Shyla, aber auch einige andere wollen nun auch an die Macht, aber ob es ihnen gelingen wird?

    Mein Fazit:

    „Eine sehr gelungene spannende Fortsetzung von Shyla und das Amulett. Spannung und fesselnder Hexenroman, der absolut lesenswert ist. Ich hoffe, dass der Folgeband auch bald erscheinen wird. „

Füge deine Bewertung hinzu

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.