Auch der Mond wirft Schatten

Bild Auch der Mond wirft SchattenEin Jugendroman von Alina Sawallisch

… Mena stutzte. Konzentriert betrachtete sie seine Gestalt.
Er kam ihr bekannt vor, und in ihrem Kopf schwirrten Szenen aus der Schule, in denen sie das bekannte Gesicht suchte, doch sie konnte ihn nicht direkt zuordnen.
Sie beobachtete wie er sich, wohl verlegen, auf die Lippe biss und leicht den Kopf wieder anhob.
Ihre Blicke trafen sich und Mena zuckte zusammen. Sofort wusste sie, wer er war. Schon beim ersten Mal, als sie ihn gesehen hatte, hatte sich sein intensiver Blick in ihr Gedächtnis gebrannt. Obwohl sie seine Augen da nur einen sehr kurzen Moment hinter der Sonnenbrille hatte hervorblitzen sehen, war ihr das durchdringende Grün seitdem nicht mehr aus dem Kopf gegangen.
Ungefähr eine Woche war das nun her, als er und sein Vater in das Haus neben dem ihren eingezogen waren …

Als Teenager hat man es nicht leicht – Mena ist genervt von den Mitschülern, den Lehrern, und von ihrer Mutter sowieso!
Als jedoch in das Haus neben ihnen eine neue Familie einzieht, wird sie völlig aus der Bahn geworfen: Ben, der Sohn des neuen Nachbarn, übt eine große Anziehungskraft auf Mena aus, obwohl sie schnell ahnt, dass mit ihm etwas nicht stimmt.
Außerdem plagen sie plötzlich Nacht für Nacht Alpträume, die ihr immer mehr die Energie rauben – bis sie eines Nachts ins Bodenlose fällt.
Als ihr endlich klar wird, dass sie zum Opfer eines uralten Dämonenwesens geworden ist, beginnt ein Wettlauf mit der Zeit.
Wird es ihr gelingen, sich aus den Fängen des Dämons zu befreien? Und – welche Rolle spielt der attraktive Ben in dieser gefährlichen Lage?

Altersempfehlung: Ab 12 Jahre

Erscheint am 1. Juni 2018

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.